Ambient Meter (AM)

Untersuchungsgegenstand sind Out-of-Home-Medien, und zwar folgende Kategorien:

1. Outdoor Werbeformen: auf Plakaten, City Lights, Rolling Boards, Litfaßsäulen, Baustellengerüsten,Videowalls (LED Schirme) und "klein LKW"
2. Indoor Werbeformen: in Schulen, Studentenheimen, Universitäten, Mensen, Toiletten (Kino, Restaurants, Lokale), am Boden von Supermärkten, auf Einkaufswagen und auf Kassentrennern
3. Elektronische Werbeformen: Bildschirme in Studentenheimen, Universitäten, Mensen, Wartezimmer (Arzt), in Trafiken, in Apotheken, in Supermärkten und in Stationen und U-Bahnen (Infoscreen)
4. Mobile Werbung: auf Straßenbahnen, Autobussen, Autos, Taxis und Mietfahrrädern
5. Ambient Kleinformate: auf Gratispostkarten, Bierdeckeln und Parkscheinen
Für jede Werbeform werden Bekanntheit, Sympathie, Nutzung und Nutzungshäufigkeit erhoben, außerdem weitere Infos über die Teilnehmer der Studie (z.B. Mediennutzung, Tagesablauf, Einkaufsgewohnheiten).
www.themediaconsultants.at