2. Female Future Festival in Bregenz

Bereits zum zweiten Mal laden die Initiatorinnen Patricia Zupan und Verena Eugster von W3 Marketing am 18. März über 20 internationale SpeakerInnen, die zu allen Fragen rund um das Thema Persönlichkeitsentwicklung, Karriere, Mut, Erfolg, Inspiration und Selbstbewusstsein Stellung beziehen, nach Bregenz ins Festspielhaus.

Nach der fulminanten Premiere mit 700 Gästen rechnen Eugster und Zupan heuer mit 1.000 Teilnehmenden.

Das Female Future Festival will auch im zweiten Jahr, Frauen empowern. Dieser Tag soll ein Tag der beruflichen Inspiration und ein Tag für neue Denkansätze sein. Von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr findet eine Vielzahl an Vorträgen, Interviews & Talks, Diskussionen, Masterclasses & Panels sowie Bar Camps und Meet & Greets mit SpeakerInnen statt. Dabei wird auch das kulinarische Wohl nicht vernachlässigt und genügend Raum fürs Netzwerken und Austauschen geschaffen. Neu ist in diesem Jahr unter anderem die „I Love My Job Area“. An einer Wall werden die Top-Jobs aus dem Bodenseeraum präsentiert. Große Vorarlberger Unternehmen  präsentieren sich. Aber auch für eine professionelle und altersgerechte Kinderbetreuung während des Tages wird angeboten. So bleibt genug Zeit um Mut und Inspiration zu tanken und Motivation und Selbstvertrauen mitzunehmen.

Internationale Top-SpeakerInnen in Bregenz
Neben Glücksforscherin Maike van den Boom, die der Frage auf den Grund geht, „ob glückliche Menschen auch erfolgreicher sind“, argumentiert der selbsternannte Feminist, Blogger und Berater Robert Franken „warum es mehr Frauen in der Wirtschaft braucht und wie Frauen es anstellen müssen, um gehört zu werden.“ Auch Mindsetterin Maren Wölfl, die mit ihrem Vortrag „Wie Karriere und Familie gelingen kann“ inspiriert zu mehr Selbstvertrauen, Ex-Politiker, Autor und Idealist Matthias Strolz stellt sein neuestes Buch „Pilot deines Lebens“ vor und Finanzexpertin Claudia Müller, zeigt wie es mit finanziellen Tipps und Tricks gelingen kann, das Heft nicht aus der Hand zu geben.

Mut zur Selbstständigkeit und zum Risiko beweist Start-up Gründerin Ramona Mayr von Langhaarmädchen, indem sie ihre Geschichte erzählt, wie aus einem Traum Realität wurde und Mut-Beraterin Tanja Peters, die mit viel Humor und praktischen Tipps zeigt, wie Menschen ihren Mut-Muskel trainieren können. Durch Inga Höltmann kommt auch das Zukunftsthema der digitalen Transformation nicht zu kurz – denn die Frage „Wie wir in Zukunft arbeiten werden“ soll an diesem Tag ebenfalls beantwortet werden. Für Kinderbetreuung ist gesorgt. Männer sind beim Female Future Festival ebenfalls herzlich willkommen.

Alle Informationen und Anmeldung unter www.femalefuturefestival.com