Digitalprojekte 2020 bei der Förderbox einreichen

Wie bereits berichtet unterstützen die drei Agenturen MASSIVE ART, veicus und ikp Vorarlberg Digitalprojekte von Vorarlberger KMU mit einem Fördertopf von insgesamt 500.000 EUR. Einreichungen sind vorläufig bis zum 1. Dezember 2020 möglich.

Die Digitalisierung von regionalen KMU ist seit Jahren ein Top-Thema. Betriebe haben die Notwendigkeit erkannt, die bestehenden Geschäftsmodelle und -prozesse dementsprechend anzupassen. hier ist eine digitale Gesamtstrategie essenziell, um Prozesse und Innovationen langfristig und nachhaltig implementieren zu können. Denn eine gute Strategie ist die Basis einer erfolgreichen Digitalisierung. Daher gilt es umso mehr strategische Entscheidungen zu treffen. Die Förderbox macht Vorarlbergs KMU fit für die digitale Zukunft und unterstützt Digitalprojekte aus den vier Bereichen Digitale Strategie, Website, E-Commerce und Software mit bis zu 25.000 Euro.

Wer steckt hinter der Förderbox?

Covid-19 hat den Geschäftsalltag vieler Unternehmen auf den Kopf gestellt. Die österreichische Politik hat Maßnahmen getroffen, um den Betrieben mit verschiedenen Förderprogrammen unter die Arme zu greifen. Inzwischen gibt es aber auch private Initiativen, die Firmen unterstützen. So wie die 500.000 EUR Förderinitiative von MASSIVE ARTveicus und ikp Vorarlberg. Die Vision der drei Agenturen war es immer schon, Vorarlberger Betriebe individuell mit höchsten fachlichen und technologischen Standards zu unterstützen. Ziel der gemeinsamen Mission der Förderbox – einer digitalen Förderinitiative – ist es, maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln, von denen die regionalen Vorarlberger Unternehmen langfristig profitieren. Kurz: Vorarlbergs KMU fit für die digitale Zukunft machen.

Was wird gefördert?

Die Förderbox plant Digitalprojekte ab einem Auftragswert von 25.000 EUR aus den vier Bereichen Digitale Strategie, Website, E-Commerce und Software mit ergänzenden, kostenlosen Dienstleistungen zu unterstützen. Darunter fallen beispielsweise

  • Onlinemarketing zur Vertriebsförderung,
  • SEO-optimierte Texte,
  • Schulungen & Workshops,
  • Projektmanagement,

sowie zahlreiche weitere Services. Einzelförderungen der Projekte, welche die Rahmenbedingungen der Initiative erfüllen, sind bis maximal 25.000 EUR möglich. Der gesamte Fördertopf, welchen die drei Agenturen zur Verfügung stellen, umfasst insgesamt 500.000 EUR.

Wie ist der Ablauf?

Digitale Projektideen können über ein Online-Formular auf der Landingpage Förderbox eingereicht oder das Team der Förderbox via E-Mail oder Telefon kontaktiert werden. Im ersten Schritt ist ein Gespräch geplant, welches dazu genutzt wird, die Projektidee zu besprechen. Das Förderbox-Team informiert innerhalb einer Woche, ob und wie ein Projektvorhaben im Rahmen der Initiative unterstützt wird.

Wenn ein Vorarlberger Unternehmen also in nächster Zeit ein Digitalprojekt umsetzt, es allerdings an internen Ressourcen oder digitalem Know-how fehlt, sollte man sich die Seite der Förderbox unbedingt einmal genauer ansehen.