Wertschätzung für Leistung - Besuch bei der Agenturengel

Vorarlberg entwickelt eine Marke und die Mitglieder der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation haben wertvolle Impulse für das Corporate Design geliefert. Die Agenturengel konnte den Pitch für sich entscheiden und die Jury überzeugen. FG-Obmann Gerhard Hofer und FG-Geschäftsführerin Sibylle Drexel führten mit der Siegerin ein Gespräch.

Die beiden Vertreter der Fachgruppe schauten vor kurzem bei Eva Engel und ihrem Team in Dornbirn vorbei und überbrachten persönlich ihre Gratulation. Dabei nutzten sie die Chance für ein ausführliches Gespräch, in dem Eva Engel auch ihre Sicht auf die Kreativszene und deren Auftraggeber erläuterte.

Die Freude über den Auftrag für die Gestaltung des Erscheinungsbilds ist groß. Auch Stolz schwingt mit, mit ihrer kleinen Agentur mit sechs Mitarbeitenden etwas zur Marke Vorarlberg beitragen zu können. „Mit dem Konzept zur Marke Vorarlberg ist etwas Großes gelungen“, ist Eva überzeugt. Kritisch sieht sie hingegen das Entwicklungspotenzial für kleinere Agenturen im Land, denn große Unternehmen würden vermehrt inhouse produzierte eigene Kampagnen lancieren. Eine „gläserne Decke“ sei die Folge. Auch deshalb ist es ihr ein Anliegen, das ganze breite Leistungsspektrum von Agenturen adäquat darzustellen: „Denn Wertschätzung für Leistung wird gerade auch durch Transparenz und die Darstellung von notwendigen Entwicklungsschritten hin zu einem fertigen Produkt geschaffen.“

Marken Auftakt

Wer neugierig ist wie es mit dem Markenauftritt Vorarlberg weitergeht hat dazu noch diesen Monat Gelegenheit am Marken Auftakt teilzunehmen. Die Einladung zum Marken > Auftakt. Vorarlberg > Chancenreich > Gestalten. am 22.05.2019 ab 18 Uhr im Messequartier Dornbirn geben wir gerne weiter: https://www.marke-vorarlberg.at/2019/04/29/markenauftakt/