Bildschirmfoto 2017-05-05 um 15.19.27.png

GREGOR SAILER | Closed Cities | Bilder und Materialien

Der nächste fotografische Salon findet am Mittwoch dem 24. Mai um 19 Uhr im Bildraum Bodensee, Seestraße 5, Eingang Posthof, im 2. Stock statt. Judith Reichart im Gespräch mit dem Tiroler Fotografen Gregor Sailer und Matthias Weissengruber, Sprecher der Vorarlberger Berufsfotografen.

Der Tiroler Fotograf Gregor Sailer widmete sich in den Jahren 2009 bis 2012 einem fotografischen und dokumentarischen Langzeitprojekt: Er untersuchte geschlossene Stadtformen („closed cities“) in Algerien, Argentinien, Aserbaidschan, Chile, Katar und Russland. Diese Ansiedlungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie hermetisch gegen den Rest der Welt abgeschottet sind.

Im Bildraum Bodensee dokumentiert Gregor Sailer die Vorbereitungen für das Foto-Projekt in eindrucksvollen Architektur- und Landschaftsaufnahmen sowie in einer umfangreichen Materialsammlung. Der Fotograf bewegt sich in einem künstlich geschaffenen stadtähnlichen Raum. Er ermöglicht die Sichtbarkeit von Orten, die ansonsten eine verborgene Existenz führen.

Der Fotografische Salon ist eine Kooperation der Bildrecht mit der Fachgruppe der Vorarlberger Berufsfotografen.

Um Anmeldung wird gebeten:

bildraum@bildrecht.at