Hypo Vorarlberg organisiert ihre Marketing-Agenden völlig neu

Marketingleiterin Angelika Rimmele verlässt die Bank nach zehn Jahren auf eigenen Wunsch - zukünftig gibt es im Marketing zwei Bereiche, die sich einerseits auf Vertriebsunterstützung und andererseits auf Kommunikation & Marketing konzentrieren.

Für beide Bereiche gibt es ab April eine eigene Leitung.

Bregenz (wpa) - Bei der Hypo Vorarlberg Bank AG kommt es zu einer grundlegenden Neustrukturierung der Marketing-Agenden. Wie die Bank auf wpa-Anfrage bestätigte, werde die bisherige Marketingleiterin Angelika Rimmele die Bank per Ende März 2021 auf eigenen Wunsch verlassen. Rimmele arbeitete rund zehn Jahre bei der Hypo Vorarlberg und hatte die Marketingleitung seit Sommer 2015 inne.

Zukünftig zwei Bereiche im Marketing

Wie Hypo-Kommunikationsleiterin Sabine Nigsch im wpa-Gespräch erklärte, werde der Marketing-Bereich ab April 2021 in zwei Bereiche unterteilt. Auf der einen Seite gebe es den Bereich "Vertriebsunterstützung", der sich vor allem auf die Produkte und Dienstleistungen der Bank konzentrieren werde. Dieser vor allem auf Bankkunden ausgerichtete Bereich werde von Stephan Modler geleitet. Der gebürtige Deutsche mit 30-jähriger Berufserfahrung in der Bankenbranche arbeite seit November 2020 für die Hypo Vorarlberg.

Sabine Nigsch leitet "Kommunikation & Marketing"

Auf der anderen Seite gebe es zukünftig den Bereich "Kommunikation & Marketing". Hier beschäftige man sich zum Beispiel mit Image-Marketing, der Marke, der Unternehmenskommunikation sowie Events und Sponsoring. Die Leitung dieses Bereiches übernimmt ab April Kommunikationsleiterin Sabine Nigsch. (gübi)