ikp Vorarlberg bildet Österreichs einzigen PR-Lehrling aus

ikp Vorarlberg ist österreichweit die einzige PR-Agentur, in der junge Menschen den Lehrberuf Medienfachmann/Medienfachfrau mit Schwerpunkt Kommunikation/PR erlernen können. Geschäftsführer Martin Dechant legt Wert auf die Qualifizierung des eigenen Fachkräftenachwuchses und war federführend daran beteiligt, dass die ergänzende schulische Ausbildung erstmals seit mehreren Jahren wieder in Vorarlberg stattfindet.

Im Herbst 2020 starteten 14 junge Menschen in Vorarlberg in den Lehrberuf Medienfachmann/Medienfachfrau. Auf Initiative der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation rund um Obmann und ikp-Geschäftsführer Martin Dechant, haben Lehrlinge seit mehreren Jahren erstmals wieder die Möglichkeit, ihre schulische Ausbildung in Vorarlberg an der Landesberufsschule Bregenz 2 zu absolvieren. ikp Vorarlberg mit Sitz in Dornbirn ist die einzige PR-Agentur Österreichs, die einen Lehrling für den dreijährigen Ausbildungszweig aufgenommen hat. Damit leistet das Unternehmen einen wesentlichen Beitrag für die Nachwuchsförderung im PR- und Kommunikationsbereich.

Beruf mit Zukunft
Der Lehrberuf Medienfachmann/Medienfachfrau mit Fokus auf Kommunikation ist abwechslungsreich und beinhaltet viele unterschiedliche Bereiche: Grafik, Design, Print, Publishing und audiovisuelle Medien. „Wer sich für diesen Beruf interessiert, benötigt ein grundsätzliches Interesse und Verständnis für beide Seiten – sowohl für die Medien als auch für Unternehmen“, erläutert Martin Dechant. „In der Ausbildung geben wir praxisnahes Know-how weiter, damit unser Lehrling auch nach dem Lehrabschluss für seine weitere berufliche Laufbahn davon profitieren kann“, so der PR-Experte.

Österreichs einziger PR-Lehrling
Im September 2020 startete der 20-jährige Dominic Hoferer aus Hard seine Lehre als Medienfachmann bei ikp Vorarlberg. Neben der praktischen Ausbildung, die vier Tage pro Woche direkt in der Agentur stattfindet, erfolgt der theoretische Unterricht an einem Tag pro Woche in der Berufsschule Bregenz 2. „Für mich ist die Lehre bei ikp eine tolle Chance – ich freue mich auf eine spannende Zeit und möchte so viel wie möglich über die PR- und Medienarbeit lernen“, erklärt Hoferer.