Bildschirmfoto 2020-06-04 um 08.58.02.png

INMA zeichnet Projekte von Russmedia aus

Am 2. Juni hat die renommierte International News Media Association die diesjährigen Gewinner der INMA-Awards ausgezeichnet. Gleich drei Russmedia-Initiativen konnten beim begehrten Global Media Award für innovative Medienprojekte überzeugen.

Platz 1 in der Kategorie „Best Brand Awareness Campaign“: Russmedia wurde mit einem INMA-Award für ihr Projekt „https://www.engageme.ai/Engage.me“ ausgezeichnet. Darüber hinaus machte das Engagement-Tool für Verlage und Unternehmen den dritten Platz in der Kategorie „Best Idea to Grow Digital Readership or Engagement”.

VOL.AT Festival Suite mit Blum

Auch die VOL.AT Festival Suite mit Blumkonnte die Jury überzeugen: Sie schaffte es in den Kategorien „Best Use of an Event to Build a News Brand” und „Best New Initiative to Empower and Retain Talent” auf den zweiten Platz. Die COVID-19-Kampagne #voarlberghältzusammen wurde von der INMA-Jury ebenfalls explizit hervorgehoben und gelobt.

Die INMA-Auszeichnungen im Detail

  • First Place „Best Brand Awareness Campaign” für Engage.me
  • Second Place „Best Use of an Event to Build a News Brand” für die VOL.AT Festival Suite
  • Second Place „Best New Initiative to Empower and Retain Talent” für die VOL.AT Festival Suite
  • Third Place „Best Idea to Grow Digital Readership or Engagement” für Engage me
  • Honourable Mention „Best New Digital Subscription Initiative or Concept” für Engage.me
  • Honourable Mention „Best Initiative in Response to COVID-19” für #vorarlberghältzusammen

Russmedia setzt sich gegen starke Konkurrenz durch

Russmedia konnte sich in diesem Jahr gegen 824 Einreichungen aus insgesamt 44 Ländern durchsetzen, aus denen schließlich 173 Finalisten ermittelt wurden. Darunter auch zahlreiche weltweit agierende und renommierte Medienhäuser wie Ringier Axel Springer, The New York Times, Die Zeit, FAZ, Wall Street Journal, BBC und die Telegraph Media Group.