Kreative Zusammenarbeit im Projekt - Agenturdienstleistung als Schwerpunkt

Ella Holdermann absolviert in der Agentur zurgams in Dornbirn ihre Lehre „Medienfachfrau – Schwerpunkt Agenturdienstleistung“. Die Projektmanagerin der i-Ausbildungsmesse unserer FG erläutert im Gespräch mit Monika Erne ihre Berufswahl, wie ihr das Agenturleben gefällt und welche Zukunftsideen sie hat.

Diese Lehre, weil…
E. Holdermann: Ich habe bereits während meiner Ausbildung zur Textil-Managerin an der HTL Dornbirn erkannt, dass mir das Arbeiten an kreativen Projekten sehr gefällt. Nach der Matura war ich auf Reisen und habe unterschiedliche Möglichkeiten in Bezug auf meine weitere Laufbahn ausprobiert. Schlussendlich habe ich dann bei zurgams mein Betätigungsfeld entdeckt. Seit Jänner dieses Jahres bin ich Teil des Teams. Ich wurde von Beginn an als vollwertiges Mitglied und nicht wie eine Auszubildende behandelt. Besonders schätze ich, dass Jörg Ströhle mein direkter Ansprechpartner ist. Ebenso steht jede Woche mit Thomas Gschossmann ein Jour Fixe-Termin im Kalender.

Den Schwerpunkt Agenturdienstleistung habe ich gewählt, da ich sehr kommunikativ bin und gerne organisatorische Aufgaben übernehme. Des Weiteren kommt es mir zugute, dass ich neugierig und offen bin und gerne auf Menschen zugehe, was bei der Projektorganisation sehr hilfreich ist.

Diese Art zu arbeiten – ist für mich genau richtig, weil…
Ella Holdermann: Mir gefällt das Agenturleben und ich bin froh, dass ich so viel Freiraum bekomme, um mich zu entfalten. Ein gutes Beispiel ist die i-Ausbildungsmesse: hier war ich für das Projektmanagement verantwortlich. Bei dieser Messe habe ich gemeinsam mit den Lehrlingen der Fachgruppe: Laura Beu (Die 3), Julia Degold (APS GmbH), Dominic Hoferer (ikp), Patrick Pfister (APS Personal) und Jodok Wohlgenannt (Ender Werbung) monatelang an dem Projekt gearbeitet. Dabei konnten wir alle sehr viel Erfahrung sammeln und neue Eindrücke gewinnen. Vom Konzept bis hin zum fertigen Messestand haben wir alles selbstständig entwickelt.

In 5 Jahren – mein Weg…
Ella Holdermann: In diesem Jahr habe ich so viel gelernt wie nur selten zuvor – und diesen Weg möchte ich fortsetzen. Während meiner Reisen habe ich gemerkt, wie viele interessante Menschen man kennenlernen kann, wenn man offen auf sie zugeht. Ähnlich ist es in der Berufswelt. Ich freue mich darauf, noch viele spannende Personen zu treffen und neue Projekte umzusetzen.

Und genau diese Erlebnisse wünsche ich Ella für die nächsten Jahre in ihrem Berufsleben. Ich danke für das Interview. Noch viel Freude und Erfolg bei deiner Ausbildung und der Arbeit. Monika Erne.