Neue Kommunikationsstelle für die Landeshauptstadt

Die Landeshauptstadt Bregenz bekommt ab Februar 2018 eine neue Stelle für Bürgerkommunikation. Damit wolle man den zunehmenden stadtinternen und stadtexternen Kommunikationsaufgaben Rechnung tragen berichtet die wirtschaftspresseagentur.com.

Besetzt wird die Stelle mit der Kommunikationsexpertin Tamara Bechter (42). Die zweifache Mutter und gebürtige Tirolerin lebt mit ihrer Familie im Bregenzerwald und arbeitete zuvor unter anderem im Beratungsunternehmen Malik in der Schweiz. Bechter studierte Germanistik und Geschichte in Innsbruck und in den USA und absolvierte ein postgraduales Studium an der Donau-Universität Krems.

Mit der neu geschaffenen "Schlüsselstelle" wolle man neue Wege in der Bürgerkommunikation gehen. "Wir sehen diese Funktion als Beitrag für eine effektive Vernetzung und Neugestaltung der Kommunikation. Wir möchten in Sachen bürgernahe Information und Dialog klare Schritte nach vorn setzen", so Linhart. Für Stadtamtsdirektor Klaus Feurstein sei das große Interesse an qualifizierten Bewerberinnen und Bewerbern für diese neue Servicestelle ein Zeichen für die hohe Attraktivität der Stadt als Arbeitgeberin. Der öffentlichen Ausschreibung sei ein begleiteter externer Hearingprozess gefolgt. Der Stadtrat habe die Besetzung der Stelle mit Tamara Bechter einstimmig beschlossen.