PRVA Vorarlberg: Neues Vorstandsteam

Der PRVA Vorarlberg hat einen neuen Vorstand. Judith Gebhardt-Dörler und Simone Deitmer ergänzen mit Februar 2017 das bestehende Team rund um Natascha Soursos und Andreas Ganahl. Martin Dechant übernimmt die Vorstandsleitung von Heidi Kalb Vogel.

Die Repräsentanz des PRVA Vorarlberg hat einen neuen Vorstand. Neben drei bestehenden Mitgliedern sind Simone Deitmer und Judith Gebhardt-Dörler neu dabei. Judith Gebhardt-Dörler ist bei der Gebrüder Weiss GmbH Project Manager Communications. Simone Deitmer leitet den Bereich Corporate Communications bei der Zumtobel Group. Den Vorstandsvorsitz hat künftig Martin Dechant inne. Der Geschäftsführer von ikp Vorarlberg übernimmt die Leitung von Heidi Kalb Vogel, die aus dem Vorstand zurücktritt. „Im Namen des PRVA danken wir Heidi Kalb Vogel für ihr großes, jahrelanges Engagement und die ehrenamtliche Arbeit, die sie für den PRVA und damit für die ganze Branche in Vorarlberg geleistet hat“, lobt Martin Dechant Vorgängerin Heidi Kalb Vogel.

PR für die PR
Das neue Führungsteam ergänzen Andreas Ganahl, Senior Account Manager bei der MASSIVE ART WebServices GmbH, und Natascha Soursos, Kommunikationsberaterin bei wikopreventk, die bereits Teil des PRVA Vorarlberg Vorstands waren. „Unser Vorstand ist ein Mix aus Unternehmens- und Agenturvertretern, sowohl aus dem Bereich der klassischen Kommunikation, als auch aus dem digitalen Bereich. Das spiegelt sich auch in den Zielen des neuen Vorstands wider. Wir möchten ‚PR für die PR’ machen und auf die Trends des digitalen Zeitalters eingehen. Ersichtlich wird dieser Ansatz schon im neuen Quartalsprogramm mit einer Veranstaltung zu Social Media Recht und einer weiteren zum Thema Bloggerrelations“, fasst Martin Dechant zusammen. Ein weiteres Anliegen des PRVA Vorarlberg ist die Verbesserung der Vernetzung zu den angrenzenden Verbänden rund um den Bodensee. Dazu ist bereits im Juni ein erstes gemeinsames Sommerfest in Lindau mit den PR-Verbänden aus Deutschland und der Schweiz geplant.

Der neue Vorstand:
Judith Gebhardt-Dörler studierte BWL an der Universität Innsbruck. Sie war 20 Jahre in der Zumtobel Gruppe in den Bereichen Corporate Communications, Corporate Human Resources, Marketing und Kunden-Dialog-Management tätig. 2015 wechselte sie zu der Gebrüder Weiss GmbH in den Bereich Corporate Brand Strategy & Communications als Project Manager Communications.

Simone Deitmer stammt aus Isny im Allgäu und startete ihre Karriere in der Kommunikation zunächst als Redakteurin und arbeitete rund zehn Jahre bei verschiedenen Tageszeitungen in Stuttgart. Nach ihrem Wechsel in die PR führten sie ihre Stationen über die Porsche Design Group, zum Immobilien- und Bauberatungsunternehmen Drees & Sommer und schließlich zur Zumtobel Group. Seit 2012 ist Simone Deitmer im Bereich Corporate Communications des Lichtkonzerns in der internen und externen Kommunikation tätig. Seit Juli 2016 leitet sie den Bereich als Head of Corporate Communications.

Natascha Soursos absolvierte ein Studium der Politikwissenschaften an der Universität Innsbruck sowie der Publizistik- und Kommunikationswissenschaften an der Universität Wien. Während und nach dem Studium arbeitete sie vor allem in politischen Institutionen und Organisationen. Danach wechselte sie in die PR. Nach einer Zeit in einer Wiener PR-Agentur ist sie seit Juli 2014 als Kommunikationsberaterin bei wikopreventk in Bregenz verantwortlich für die KundInnenbetreuung im Bereich der Unternehmens- und Projektkommunikation. Sie ist seit 2016 im Vorstand des PRVA und seit März 2015 im Gemeindevorstand ihrer Heimatgemeinde Zwischenwasser.

Andreas Ganahl kommt ursprünglich aus dem Bereich Elektrotechnik und Maschinenbau, entdeckte aber bei der Firma Getzner die Leidenschaft für die kreative Branche für sich und war dort schwerpunktmäßig für PR und Online-Kommunikation verantwortlich. Er hat eine Ausbildung zum technischen Redakteur und studierte „Kommunikation & Management“ an der Donau Uni Krems. Danach war er bei Sulzer Mixpac ebenfalls für PR und Online- Kommunikation zuständig und seit Oktober 2015 ist er als Senior Account Manager bei Massive Art beschäftigt. Neben dem PRVA engagiert er sich auch in der Jungen Wirtschaft.

Martin Dechant übernahm 2005 die Geschäftsführung von ikp in Dornbirn, wo er seit 2001 beschäftigt ist. Seit Anfang 2009 ist er geschäftsführender ikp-Gesellschafter in Vorarlberg. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen vor allem in den Bereichen Industriekommunikation, Content Marketing, Social Media Management, Wissensmanagement, Medienarbeit und Event Marketing. Zudem ist Martin Dechant als zertifizierter „Krisenkommunikator“ Ansprechpartner für die Themen Risiko- und Krisenkommunikation. Er ist seit der Gründung des PRVA Vorarlberg 2010 in dessen Vorstand.