Bildschirmfoto 2018-02-27 um 15.43.14.png

Storytelling. Mit der Gefahr leben lernen. Exkursion zur Georunde Rindberg

Die Georunde Rindberg wurde 2017 vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort mit dem Staatspreis Design in der Kategorie „Räumliche Gestaltung“ ausgezeichnet. Konrad Stadelmann (Projektverantwortlicher seitens der Gemeinde Sibratsgfäll) sowie das Gestaltungsteam Super BfG und Innauer Matt Architekten gehen mit uns gemeinsam auf den Weg, erläutern die Stationen und geben einen exklusiven Einblick in die Zusammenarbeit und ihre Arbeitsweise.

„Storytelling“ ist das Jahresmotto 2018 im Bildungs- und Vernetzungsangebot der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation. Gutes Storytelling begeistert, informiert, inspiriert und ist immer ein Zeichen guter Kommunikation. So ist auch die Exkursion zur Georunde Rindberg ein Impuls, der zum Zuhören und zum Weitererzählen anregt. Die Veranstaltung ist eine Kooperation mit dem designforum Vorarlberg.

Die Ausgangssituation

1999 setzten sich die Berghänge in der Parzelle Rindberg in Sibratsgfäll unaufhaltsam in Bewegung. Eine Katastrophe nahm ihren Lauf. Das Großereignis hat tiefe Spuren hinterlassen. In der Landschaft und in der Seele des Dorfes. Die Stationen des Wanderwegs Georunde Rindberg zeichnen die Geschehnisse nach, vermitteln Wissenswertes und geben Einblick in den Umgang der Bewohner von Sibratsgfäll mit der Situation. Die treibende Kraft zur Georunde Rindberg war der Wunsch der Gemeinde, die tragischen Ereignisse der Großrutschung von 1999 zu verstehen und zu verarbeiten.

Donnerstag, 22.3.2018
Gemeinsame Abfahrt Dornbirn Bahnhof: 15 Uhr
Rückfahrt ca. 18.30 Uhr von Sibratsgfäll
Normalpreis (inklusive Fahrt, geführte Tour, Jause): EUR 30,- (für StudentInnen EUR 15,-)
Bitte gutes Schuhwerk und je nach Wetter Regenschutz mitbringen.
Anmeldung

Mehr Info:

www.georunde-rindberg.at
www.bewegtenatur.at/georunde