Typo_113.jpg

Tÿpo St. Gallen 2017: «Resonanz» liegt in der Luft

Im Herbst 2017 kommt es zur 4. Neuauflage der Tÿpo St. Gallen – dem Branchentreff, der weit über die Ostschweizer Grenzen höchstes Ansehen geniesst. Das dreitägige Typografie-Symposium wird von der Schule für Gestaltung St. Gallen organisiert und findet vom 10. bis 12. November 2017 statt.

Dieses Mal wird das Tagungsthema «Resonanz» für Nachhall sorgen.
2017 öffnen die Veranstalter der Tÿpo St. Gallen erneut Räume für grossartige Gestaltung und für individuelle (Hintergrund-)Geschichten rund um Typografie, Design, Kunst. Ziel der gemeinsamen Tÿpo-Tage ist, dass Besucher und Referenten miteinander in Kontakt treten und dadurch Resonanz in all ihren Formen entsteht.

Resonanz ist, was wir brauchen
Seien wir ehrlich. Wir alle brauchen Zuspruch, Würdigung, Mitgefühl, Beifall oder Anerkennung. Sowohl persönlich als auch für unser Tun. In der Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen sind wir auf Feedback – in dem Fall Resonanz – der Kunden angewiesen. Jeder Begegnung liegt Resonanz zugrunde. Mal mehr, mal weniger. Wir wachsen mit positiver Rückmeldung. Sie trägt uns Schritt um Schritt, wandelt unsere Ideen in Projekte und Entwürfe werden Realität.

Treff der internationalen Typografie-Szene
An der Tÿpo St. Gallen 2017 werden erneut rund 300 an Typografie Interessierte aus den Bereichen Design und Gestaltung aus dem In- und Ausland erwartet. Ziel des Kongresses ist es, Trends zu erkennen und die Vermittlung von Know-how aus der Praxis zu initiieren. Den Fachexperten, Unternehmern sowie Lernenden und Studierenden bietet die Tÿpo einen geeigneten Rahmen, den fachspezifischen Austausch zu vertiefen und damit das persönliche Netzwerk auszubauen.

Hochkarätige Referenten sorgen für Nachhall
Unter den insgesamt 12 Fachreferenten aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich, England, Spanien und den USA sorgen im Speziellen drei bekannte Namen für Resonanz:
Die Schweizerin Nina Stössinger ist eine verrückte Designerin und vergnügliche Twitterin – und unterhaltsam auf höchstem Niveau. Nina studierte Multimediadesign in Deutschland und machte ihren Master in Typedesign in Den Haag. Aktuell arbeitet sie als Senior-Typedesignerin bei Frere-Jones Type in New York. http://work.ninastoessinger.com

David Pearson ist laut The Guadian einer der britischen Top-50-Designer. Als begnadeter Buchgestalter und vollendeter Typograf zeigt er Tradition im neuen Gewand. David studierte an der Central St. Martins College in London und war als Typograf und Buchgestalter angestellt bei Penguin Books. Seit 2007 arbeitet er selbstständig und ist auch als Gastdozent tätig. www.typeasimage.com

Remo Caminada ist im bündnerischen Sagogn (CH) aufgewachsen und machte eine Lehre zum Hochbauzeichner. 2001 nahm er ein Studium im Fach Interaction Design an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich auf. 2002 wechselte er zum Studiengang visuelle Gestaltung mit Abschluss im Jahr 2006. Anschliessend gründete er sein eigenes Designstudio und arbeitete in London, Amsterdam, Basel und Tel Aviv. Aktuell studiert er seit zwei Jahren Orchesterdirigieren und Komposition in Wien und nimmt Gesangsunterricht in Italien. www.remocaminada.com

Tickets jetzt erhältlich
Für die vierte Austragung der Tÿpo St. Gallen sind Tickets online erhältlich unter www.typo-stgallen.ch/tickets. Insgesamt sind für die Veranstaltung 300 Eintritte verfügbar. Angaben zu Themen, Zeiten und Referenten gibt es auf der Website unter www.typo-stgallen.ch.