Unsere Lehrlinge: Laura Beu: Lehre ist einfach genial – Genau meins!

Laura absolviert bei die3, Agentur für Branding und Kommunikation, in Dornbirn ihre Lehre zur „Medienfachfrau – Schwerpunkt Grafik, Print, Publishing und audiovisuelle Medien“. Sie gab unserer Gastautorin Monika Erne Einblicke in ihre Arbeit und über die Beweggründe, wie und warum sie diesen Weg einschlug.

Warum hast du diese Ausbildung begonnen?
Laura Beu: Es war eine wohl überlegte Entscheidung, der Weg war etwas länger. Nach der Matura an der HLW Rankweil entschied ich mich ein Studium für Lehramt in den Sprachen Englisch und Spanisch in Wien anzustreben. Aber es stellte sich heraus, dass meine Erwartungen und die Realität an der Uni auseinanderklafften und so entschied ich mich wieder nach Vorarlberg zurückzukehren. Nach zahlreichen Überlegungen – hier hat die Lehrlingsmesse einen guten Beitrag geleistet – entschied ich mich eine Lehrstelle im Bereich Grafik/Medien zu suchen. Die3 hatte eine solche Stelle ausgeschrieben und nach der Bewerbung kam man rasch überein, dass man „zusammenpasst“ und ich so startete ich im Herbst 2020.

Dadurch, dass ich schon eine Matura abgelegt habe und mit etwas mehr Erfahrung die Sache angegangen bin, d. h. viele Möglichkeiten abgewogen habe, bin ich mit meiner Entscheidung sehr zufrieden, denn es war ein wohlüberlegter und reflektierter Schritt.

Was macht dir Spaß dabei?
Laura Beu: Man setzt Vertrauen in mich. Wie kann man dies verstehen? Ich darf bei verschiedenen Projekten mitarbeiten und dies bedeutet, dass ich Aufgaben übertragen bekomme, diese erledige und man mit mir dann bespricht, warum ich die Aufgabe so gelöst habe, und ich bekomme Input, warum es so gut ist bzw. wie man es noch anders sehen bzw. lösen kann.
Dabei fühle ich mich sehr wohl und ich bin kollegial in das Team eingebunden.

Man kann sagen, dass ich mit einem „weißen Blatt“ starte. Ich bin von der ersten Idee bis zur kompletten Umsetzung dabei. Der Gedanke des weißen Blattes ist für mich motivierend, denn ich denke immer, was daraus alles entstehen kann, d. h. es kann eigentlich so viel passieren und das ist richtig spannend. Besonders Freude habe ich am Layouten von Magazinen - es ist vielseitig. Die letzte Ausgabe eines Mitarbeiter-Magazins trug ganz deutlich meine Handschrift.

Welche Zukunftsträume/Visionen hast du?

Laura Beu: Ich fühle mich in der Agentur sehr wohl und da möchte ich auch bleiben, d. h. Arbeiten in einer Agentur mit unterschiedlichen Projekten von unterschiedlichen Unternehmen, das ist mein Ding.
Der Bereich Design begeistert mich. Denn dies entspricht meiner kreativen Veranlagung. Zu sehen, wie von Null weg etwas ganz Neues, Inspirierendes entsteht, das Menschen anspricht, ist einfach nur großartig und macht richtig Spaß.


Liebe Laura, danke für das Interview. Die Fachgruppe wünscht dir noch viel Freude und Erfolg bei deiner Ausbildung!