diskurs-zukunft-by-matthias-rhomberg-7.jpg
diskurs-zukunft-by-matthias-rhomberg-5.jpg diskurs-zukunft-by-matthias-rhomberg-4.jpg diskurs-zukunft-by-matthias-rhomberg-2.jpg diskurs-zukunft-by-matthias-rhomberg-1.jpg

„Vorarlberg mutig gestalten“ Dis.Kurs Zukunft

Die Wirtschaftskammer Vorarlberg präsentierte im Festspielhaus vor über 1.000 Unternehmerinnen und Unternehmern sowie am Wirtschaftsstandort Interessierten die Projekte aus dem Strategieprozess Dis.Kurs Zukunft und ihre Schwerpunktinitiativen 2019.

Mit über 120 Teilnehmerinnen und Teilnehmern fand im Herbst 2018 der Kick-off zum Strategieprozess an der Fachhochschule Vorarlberg statt, bei der es um einen ersten Austausch über die verschiedenen Themenfelder ging, die den Lebens- und Wirtschaftsstandort Vorarlberg betreffen. Aber auch Visionen und Ziele, wohin die Reise gehen soll, wurden bereits formuliert. „Dies alles passierte unter der Prämisse ,genug geredet‘, schließlich haben wir kein Erkenntnisproblem über die zu definierenden Zukunftsthemen, sondern eine Umsetzungsherausforderung“, betont Wirtschaftskammer-Präsident Hans Peter Metzler. 2019 ist für Präsident Metzler daher auch das Jahr der Umsetzung.

Was im Herbst mit dem Kick-off begonnen hat, findet nun einen weiteren Höhepunkt in der Veranstaltung „Vorarlberg mutig gestalten“. Mit dem 30. Jänner 2019 fällt der Startschuss für den offiziellen Aufbruch in den Dis.Kurs Zukunft mit einer Projektpräsentation und wertvollen Inputs der beiden Referenten Zukunftsforscher Klaus Kofler und Wirtschaftsphilosoph Anders Indset.

In den sieben Themenfeldern – #Bildung, #Digitale Innovation, #Wirtschaftsstandort, #Zukunftspartnerschaft, #Regionalität, #Kommunikation und #Mitgliederservice – wurden in den vergangenen Monaten im Rahmen eines großen Beteiligungsprozess Projekte ausgearbeitet und mit weiteren Schwerpunktinitiativen der Wirtschaftskammer für 2019 zu einer Road Map mit knapp 50 Projekten (siehe Liste unten) verdichtet. Am Mittwochabend wurde diese Road Map im Festspielhaus Bregenz über 1.000 Unternehmerinnen und Unternehmern sowie der Öffentlichkeit vorgestellt.

Starkes Signal für Veränderung

„Für mich ist die heutige Veranstaltung ein ganz starkes Signal der Wirtschaftskammer, ihre Leistungen und die des gesamten Wirtschaftsstandortes darzustellen. In Folge geht es darum, Ressourcen und Kräfte zu bündeln, um in den Schwerpunktthemen die richtigen Projekte anzuschieben. Danach werden wir Projektteams formieren und die notwendigen Umsetzungsressourcen zur Verfügung stellen. Anschließend gehen wir mit unseren Ideen in die Regionen, um die Bedürfnisse vor Ort auszuloten und die Projektstände draußen, sozusagen beim Kunden, entsprechend zu präsentieren. Gleichzeitig wollen wir den einen oder anderen noch zur Mitarbeit abholen“, sagt Wirtschaftskammer-Präsident Hans Peter Metzler. Im Herbst dieses Jahres gelte es dann, ein erstes Resümee über die Projekte und über deren Umsetzungsstand zu ziehen, um in Folge die nächsten Schritte setzen zu können.

Der Dis.Kurs Zukunft ist ein lebendiger Prozess, der aus Sicht von Präsident Metzler nie aufhören wird und „uns ständig weiter fordern wird, damit wir uns wirklich immer am Puls der Entwicklungen befinden.“ Der Strategieprozess soll als Beginn einer langen Reise gesehen werden. „Das bedeutet auch Veränderung, denn mit den klassischen Methoden, Prozessen und Arbeitsweisen von früher werden wir die großen Herausforderungen der Zukunft nicht stemmen können“, betont der Wirtschaftskammer-Präsident.

In größeren Projekten denken

„Wir machen das nicht zum Selbstzweck, sondern dies ist ein aufrichtiger Prozess, bei dem wir unseren Beitrag für eine gute Entwicklung und Zukunftsfähigkeit unseres Lebens- und Wirtschaftsstandortes leisten wollen. Dabei sehen wir uns zum einen als Ermöglicher, das heißt, wir wollen Entwicklungen zulassen, aber wir wollen uns zum anderen auch als Themengeber positionieren, als Institution, die Themen vorgibt und Mut zu deren Umsetzung macht. Entscheidend wird es sein, dass wir künftig branchenübergreifend in größeren Projekten denken.“

Wirtschaft ist für Hans Peter Metzler unteilbar und die Basis für ein demokratisches, friedliches soziales, kulturelles und gesellschaftspolitisches Zusammenleben. Wertschöpfung erzeuge nicht die Politik. Sie müsse jeden Tag erarbeitet werden, von den Unternehmen gemeinsam mit ihren Mitarbeitern/-innen. „Lasst uns vom Schwarz-Weiß-Denken wegkommen, Brücken bauen und das Gemeinsame erkennen. Wir erwarten uns keine Vorteile, fordern aber mehr Fairness, Verständnis und Wertschätzung für das Unternehmertum auch vonseiten der Politik, Bevölkerung, den Behörden und den Institutionen. Am Ende des Tages sitzen wir nämlich alle im selben Boot. Ohne Unternehmertum wäre es dunkel in diesem Land. Das muss gerade bei einer öffentlichkeitswirksamen Veranstaltung wie heute einmal klar und deutlich gesagt werden“, richtet Präsident Metzler einen klaren Appell.

www.diskurszukunft.at

Dis.Kurs Zukunft-Projekte und Schwerpunktinitiativen der Wirtschaftskammer Vorarlberg 2019

#digitale Innovation

Digitale Agenda Vorarlberg

Strategisches Arbeitsprogramm zur Gestaltung des digitalen Wandels

V-digital

Koordinationsstelle zur Umsetzung digitaler Projekte und Initiativen

Digitale Perspektiven

WKV-Serviceangebot zum Kompetenzaufbau im Umgang mit der Digitalisierung

Startupland

Anlaufstelle und Sprachrohr für die Vorarlberger Start-up-Unternehmen

Postgarage

Raum zur Förderung und Weiterentwicklung der Start-up-Kultur in Vorarlberg

Digital Hub Vorarlberg

Schaffung eines Umfeldes zur gezielten Förderung digitaler Innovationen

WIFI-Digitalisierungsangebot

Spezielles Weiterbildungsangebot zum Aufbau von digitalem Know-how

V-Netzwerk intelligente Produktion

Unterstützung der Unternehmen bei der Implementierung von Industrie 4.0

Kompetenzzentrum Breitband

Eigene Stelle, zuständig für den Ausbau der digitalen Infrastruktur in Vorarlberg

#bildung

Digitale Lernfabrik

Konzept zur verstärkten Vermittlung von Qualifikationen in Zukunftstechnologien

Code4Kids

Projekt zur spielerischen Umsetzung digitaler Kreativität an Volksschulen

Hochschulkooperationen

Zusammenarbeit mit renommierten internationalen Universitäten

Duale Akademie

Neue Form der dualen Ausbildung zur Attraktivierung des Angebots

Werkstatt „Schule leiten“

Neue Werkstattreihe der Wirtschaftskammer für Schulleiter aller Schulformen

Kooperationsprojekt Göttingen

Unterstützung der Vorarlberger Schulen bei Schulentwicklungsprozessen

MINT Strategie mit Land

Maßnahmen zur Förderung von Technik und Naturwissenschaft bei Kindern und Jugendlichen

i-Messe

Größte Berufs- und Bildungsmesse im Land, (7. - 9. November 2019)

Kuratorien weiterentwickeln

Intensivierung der Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft

Ausbildungsbotschafter

Lehrlinge motivieren Schüler für eine duale Ausbildung

Bildungsforum

Größte Bildungsveranstaltung Vorarlbergs auf Initiative der Wirtschaftskammer

#mitgliederservice

Branchenverbünde

Entwicklung spartenübergreifender Branchennetzwerke zur Effizienzsteigerung

Cobra KMU

Schnelle KMU-Unterstützung und Hilfestellung durch Experten vor Ort

Branchen am Puls der Zeit

Strategische Aufbereitung von branchenrelevanten Zukunftsthemen

Regionalmanagement – WK on Tour

Unterstützung für regionale Initiativen und Projekte vor Ort

#wirtschaftsstandort

Task Force Bürokratie

Gezielte Aufarbeitung und Lösung bürokratischer Hemmnisse und Probleme

Raumbild

Schaffung eines Planungsleitbildes für die räumliche Entwicklung

Betriebsflächen

Gezielte Weiterentwicklung und Erschließung von Betriebsgebieten in Vorarlberg

Standortanwalt

Konstruktiver Partner und Vertreter von Standortinteressen im UVP-Prozess

Landesentwicklungsfläche

Raum für die zukünftige Bedarfsdeckung für Freizeit, Arbeit und Wohnen gezielt schaffen

Marke Vorarlberg

Neue Wege bei der Entwicklung des Corporate Design für Marke Vorarlberg

Mobilitätskonzept

Konkrete Handlungsempfehlungen für die Zukunft der Mobilität in Vorarlberg

Energiezukunft

Kompetente Begleitung und Unterstützung Vorarlberger Unternehmen in Energiefragen

Leistbares Wohnen

Adaptierung baurechtlicher Vorschriften im Hinblick auf Leistbarkeit

#kommunikation

Salesforce

Neues Managementtool zur systematischen Gestaltung von Kundenbeziehungen

WIKI

Transparente Plattform für die interne WKV-Projektzusammenarbeit

Neugestaltung „Die Wirtschaft“

Moderne, strukturierte und leserfreundliche Neugestaltung von „Die Wirtschaft“

Newsroom

Neues Kommunikationskonzept unter Einbindung aller Informationskanäle

#zukunftspartnerschaft

Europa-Initiative „Wir sind Europa“

Offene und transparente Aufklärungsarbeit rund um die Europäische Union

Digital Campus Vorarlberg

Spezifische Bildungsprogramme für Herausforderungen des 21. Jahrhunderts

Lehre in Vorarlberg

Bündelung von Aktivitäten, Services und Projekte in der dualen Ausbildung

Alpine Space/Smart Home für Handwerker

Grenzüberschreitendes EU-Förderprogramm für Projekte im gesamten Alpenraum

Zukunftspartnerschaften

Bildung strategischer Allianzen zur Gestaltung des Wirtschaftsstandortes

#regionalität

Stabsstelle Regionalität

Anlaufstelle zur Stärkung der regionalen Wirtschaftskreisläufe

Holzcluster Vorarlberg

Zusammenspiel der „Holz-Branchen“ zur Nutzung von Synergien

Campus Hohenems

Nachhaltige Kooperation zwischen Tourismus und Landwirtschaft in Vorarlberg

Handbuch Regionalvergabe

Aufzeigen von Chancen und Wegen zur optimalen Beteiligung an Auftragsvergaben