Wechsel in der Chefredaktion der NEUEN

In der Chefredaktion der "Neuen Vorarlberger Tageszeitung" kommt es zu einem Wechsel. Die Wirtschaftsjournalistin Heidrun Joachim folgt als Chefredakteurin mit sofortiger Wirkung auf Frank Andres, der sich künftig unternehmensübergreifend um Sonderprojekte kümmern soll.

Nach den "Vorarlberger Nachrichten" mit Chefredakteurin Verena Daum-Kuzmanovic wird damit nun auch die zweite Tageszeitung Vorarlbergs von einer Frau verantwortet.
Die 58-jährige Heidrun Joachim studierte Journalistik an der Universität Leipzig und war bei mehreren deutschen Zeitungen als Journalistin, Redaktionsleiterin und stellvertretende Chefredakteurin tätig. Vor acht Jahren zog sie nach Vorarlberg, wo sie zunächst in der Wirtschaftsredaktion des Magazins "Echo" aktiv war. 2009 erfolgte der Wechsel zur "Neuen". Dort war sie vor allem mit Wirtschaft, Porträts sowie Reportagen befasst und war für die Ausbildung von Nachwuchsjournalisten zuständig.

Frank Andres arbeitete 19 Jahre lang für die "Neue". Er war seit 2009 Chefredakteur, zuvor stellvertretender Chefredakteur und Redakteur. Er habe die "Neue am Sonntag" zur führenden Kaufzeitung am Sonntag in Vorarlberg ausgebaut, hieß es. "Es freut mich, dass wir Frank Andres für die neue Aufgabe innerhalb von Russmedia gewinnen konnten, um gemeinsam mit ihm Innovationen vorantreiben zu können. Er hat die Tageszeitung in den vergangenen zwei Jahrzehnten maßgeblich mitgeprägt. Mit Heidrun Joachim konnten wir eine erfahrene Nachfolgerin als Chefredakteurin gewinnen. Sie wird mit dem hervorragenden Redaktionsteam der 'Neue' die Grundlinie fortführen und neue Impulse und Schwerpunkte setzen", erklärt Geschäftsführer Markus Raith.