Interview des Monats

Drei Expertinnen der Kreativbranche, die sich bereits 25 Jahre kennen – einst arbeiteten alle in der Agentur Erich Wiener (Grafik und Design) – bilden das Kernteam der AdWin-Organisation. Andrea Petermann (Teamwork-Werbeagentur), Gabriela Harmtodt und Monika Rauch (coop4 kommunikationsdesign) sorgen für einen im Wortsinne „wundervollen“ AdWin 2017. Dieser wird heuer erstmals im Herbst, am 21. September 2017, vergeben.

Der AdWin 2017 präsentiert einige Neuheiten?

Andrea Petermann (teamwork Werbeagentur): „Das Motto für den Vorarlberger Werbepreis 2017 heißt diesmal „AdWin in Wonderland“ und wird zum ersten Mal im Vorarlberger Oberland stattfinden. Die Ideengärtnerei Müller bildet mit ihren Hallen und Glashäusern, ihrer opulenten Pflanzenwelt und der zauberhaften Deko den geeigneten Rahmen für dieses Wonderland. Unsere Branche sowie die hoffentlich zahlreichen Besucher dürfen sich über die siegreichen Projekte und eine wunderbar kreative AdWin-Präsentation freuen. Übrigens feiern wir als weibliches Organisationsteam ebenfalls eine Premiere.“

Ab wann darf eingereicht werden?

Monika Rauch (coop4 kommunikationsdesign): „Ab 1. März geht es los und bis spätestens 21. Mai sollte man seine Arbeit(en) über die Website eingereicht haben. Heuer ist kein Workshop zur technischen Beratung geplant, da das Einreichtool selbsterklärend ist. Wir überlegen uns einen „Einreich-Coaching-Workshop“ zu veranstalten, der ebenso hilfreich sein könnte wie Online-Tipps in Form von Video-Blogs die als „wunderbare Einreichtipps“ fungieren. Wir möchten sowohl Newcomer wie bereits versierte Einreicher herzlich einladen, dieses Angebot zu nutzen. Die Kooperation mit der Fachgruppe der Berufsfotografen begrüßen wir auch in diesem Zusammenhang sehr.“

Wie sieht der Fahrplan aus?

Gabriela Harmtodt (coop4 kommunikationsdesign): „Wir haben erfreulicherweise bereits einige fixe Zusagen hochkarätiger Branchenvertreter für unsere Jury. Wir streben heuer einen Jurorinnenanteil von 50 % an. Mitte Februar stellen wir die komplette Jury der Öffentlichkeit vor. Zeitgleich erfolgt auch die Aussendung der AdWin-Informationsbroschüre an alle Fachgruppenmitglieder. Weiteren Interessierten übermitteln wir die Broschüre auf Anfrage ebenfalls gerne. Nach Abschluss der Einreichfrist am 21. Mai wird unsere Jury im Juni tagen und die Gewinnerinnen und Gewinner aller Kategorien ermitteln. Dann arbeiten wir weiter mit Hochdruck auf die Wonderland-Gala am 21. September hin.“

Was sind die Ziele des AdWin?

M. Rauch, G. Harmtodt, A. Petermann: „Der AdWin präsentiert das breite Leistungsspektrum unserer Branche. Alle Kreativbranchen des Landes sollen hier vertreten sein – daher sind auch Bereiche wie Fotografie, Film, Event, Digitale Medien etc. vorgesehen. Die unterschiedlichen Kategorien erlauben es auch, Einzelarbeiten kleinerer Unternehmen zu prämieren. Wir freuen uns, wenn zahlreiche EPU aus Vorarlberg mitmachen. Deren Arbeiten weisen eine sehr hohe Qualität auf, viele haben sich bislang eventuell nicht getraut, einzureichen? Wir streben auch eine neue Transparenz an: Stille Beobachter, die –  nach vorhergehender Anmeldung – an der Jurysitzung teilnehmen wollen, werden zugelassen. Diese Praxis hat sich in anderen Bundesländern – z.B. beim heurigen Tirolissimo – bereits bewährt. Und wir wünschen uns, dass die neuen Wege, die wir mit dem AdWin einschlagen, von unseren Branchenkollegen gerne mitbeschritten werden und sie sich ins „Wonderland“ entführen lassen.“

Danke für das Gespräch!