Interview des Monats

Nicole Herb (Jg. 1981) ist ein „Drittel“ der Bregenzer Design- und Kommunikaitons-Agentur Dasist.Absicht die in der heutigen Zusammensetzung mit Jennifer Auer und Nicole Berti seit Juni 2012 firmiert. Im "Interview des Monats" fragten wir nach, wie das einstige Einpersonenunternehmen zur Agentur wurde.

Frau Herb, warum wird man EPU und wie entwickelte sich der nachfolgende Agenturzusammenschluss?

Nicole Herb: Eigentlich wusste ich schon während meiner Lehre zur Grafikerin, dass ich eines Tages selbständig sein werde. Einer der ausschlaggebenden Gründe ist die Möglichkeit, selber zu entscheiden. Genial ist ebenso das Gefühl, das eigene Potential voll ausschöpfen zu können. Niemand sagt „nein, das geht jetzt nicht“. Bevor ich mein kleines Grafikunternehmen „edelundweiss“ startete, ließ ich mich im Gründerservice der WKO ausführlich beraten. Das war ein gutes Gespräch und gab mir Sicherheit für den Start. Dass ich seit vergangenen Mai mit Jennifer Auer und Nicole Berti gemeinsam eine OG bilde, war nicht mit Kalkül geplant, aber eine tolle Entwicklung. Dabei wurden die Grafikbüros edelundweiss (bestehend seit November 2011) und die Nicole Berti OG (bestehend seit Jänner 2011) zur "ABSICHT Design und Kommunikation OG" zusammengeschlossen.

Wie erfolgte die erste Zusammenarbeit - anfangs im losen Verbund?

Nicole Herb: Kennengelernt hatten wir Drei uns beim „c hoch drei“-Workshop für junge Kreative. Ich mag Partnerschaften und partnerschaftliche Projekte. Zuerst haben wir zwei Projekte gemeinsam gestemmt, dann wurde die Sache fix. Wir liegen auf derselben Wellenlänge, schlossen uns zur OG zusammen und teilen uns nicht nur die Aufträge, Büro, Miete, Geräte und Reinigungsfrau etc. sondern verfolgen dieselbe Philosophie in unserer gemeinsamen Werbeagentur. Das derzeitige Büro ist schon beinahe zu klein, wir avisieren im Raum Bregenz bereits eine größere Lösung.

Nutzen Sie die Services der Fachgruppe Werbung und Marktkommunikation?

Nicole Herb: Wir freuen uns z.B. über die Möglichkeit, unsere Referenzen auf der Fachgruppenwebseite präsentieren zu können. Inwiefern wir über den Agentur-Finder wahrgenommen werden, kann ich noch nicht beurteilen. Beim AdWin haben wir erstmals eingereicht und warten schon ganz erwartungsvoll auf die Ergebnisse. Wir fanden den Ablauf sehr gut organisiert und sind schon gespannt auf die Gala im Mai!

Wie zufrieden sind Sie mit der Auftragslage im ersten Jahr?

Nicole Herb: Wir waren bereits mit dem Jahr 2012 sehr zufrieden und erfreuen uns auch heuer einer guten Auslastung. Der kreative Prozess und die Projekte bereiten sehr viel Vergnügen. Auch das ist Absicht!