Interview des Monats

Der Unternehmer Oliver Ladurner (46) war Linienpilot, Geschäftsführer von drei Luftfahrtunternehmen und Qualitätsmanager für ISO-Zertifizierungen, Landtagsabgeordneter und ist seit einem Jahr Gründer und Inhaber der Vorarlberger Internetagentur webpflege.at.

Herr Ladurner, wie wird man vom Piloten und Politiker zum Webspezialisten?

O. Ladurner: Jedes Produkt und jede Tätigkeit hat seine Zeit. Menschen sollten sich weiterentwickeln. Ursprünglich war ich als Pilot tätig, habe dann die Unternehmens- und Restrukturierungsberatung zum Beruf gemacht und war als Qualitätsmanager für ISO- wie höchste Sicherheitszertifizierungen in der Luftfahrt aktiv. Ich finde, dass die Internetbranche ein absolut spannendes Tätigkeitsfeld mit großem Potenzial ist und habe vor über einem Jahr meine Leidenschaft "Internet und Design" zum Beruf gemacht.

Wem bieten Sie Ihre Leistungen an?

O. Ladurner: Wir wollen mir unseren speziell entwickelten "All-in-one" Leistungspaketen vor allem KMU's und Dienstleistungsunternehmen erreichen. Unsere Klein- und Mittelbetriebe brauchen hochwertige Weblösungen zu einem fairen Angebot.  

Nehmen EPU und Kleinunternehmen die Chancen des Digitalmarketings ausreichend wahr?

O. Ladurner: Ich denke, dass es hier noch enormen Bedarf gibt. Gerade kleinere Unternehmen sollte die Chancen eines perfekten Webauftrittes nutzen um sich nachhaltige Wettbewerbsvorteile zu sichern. Denn die Auffindbarkeit und der Erfolg im Web sind kein Zufall sondern reale Chancen die man mit den richtigen Partnern erzielt.