Interview des Monats

Christel Schwendinger (Jg. 1963) ist seit April 2012 Leiterin der Marketingabteilung bei der Dornbirner Sparkasse. Die diplomierte Wirtschaftspädagogin war vorher 17 Jahre in der Sparkasse Bregenz in der Vertriebsunterstützung und ab 2006 in der Marketingleitung tätig.

Anmerkung der Redaktion: Die Vorarlberger Sparkassen begehen 2017 einen wahren Jubiläumsmarathon, in den das Marketing entsprechend involviert ist. Die Bregenzer Sparkasse feiert heuer 195 Jahre, die Feldkircher Sparkasse 175 Jahre, die Dornbirner Sparkasse das 150-Jahr-Jubiläum und die Bludenzer Sparkasse 125 Jahre.

In der Dornbirner Sparkasse wurde heuer ein großes Jubiläum gefeiert?
Christel Schwendinger: "Im Jubiläumsjahr 2017 fanden/finden mehrere Veranstaltungen statt, bei denen wir unser 150-Jahr-Jubiläum gebührend feiern oder feierten.  Im April wurde  ein Geburtstagskonzert für unsere Kunden mit dem Jugendsinfonieorchester veranstaltet. Am 10. Juni fand unser großer Jubiläumstag in der Zentrale in Dornbirn mit Ausstellung, einem Festzelt und Programm für Erwachsene und Kinder statt. Im Herbst bzw. Winter wird es dann noch einen Festakt und eine Vernissage im Rahmen des Jubiläumsfonds geben. Natürlich versuchen wir unser 150 Jahr-Jubiläum über alle möglichen Kanäle zu kommunizieren. So gab und gibt es unterschiedliche Media-Aktivitäten, Werbematerialien,  ein Jubiläumslogo, eigenes Briefpapier, Give-Aways usw."

Wie werden Kampagnen im Sparkassenbereich  konzipiert?
Christel Schwendinger: "Hier gibt es auf mehreren Ebenen eine Zusammenarbeit. Einmal österreichweit mit den nationalen Dachkampagnen, die auch TV-Werbung beinhalten. In einem Gremium, welches ca. 5 bis 6 Tage im Jahr tagt, werden die Kampagnen festgelegt und inhaltlich mit der Agentur besprochen und abgestimmt.  In diesem Gremium vertrete ich die fünf Vorarlberger Sparkassen, die im Marketing ebenfalls regional zusammenarbeiten. Nationale Schwerpunkte werden teils mit zusätzlichen eigenen Kampagnen verstärkt. Gerade  im Jugendbereich passiert sehr viel auf dieser  Ebene. Einen großen Teil der klassischen Drucksorten produzieren wir in der Sparkassen Gruppe gemeinsam. Unsere Iserate und den Teil der Drucksorten, die wir hausindividuell produzieren, gestaltet unserer hausinterne Grafikerin".

Inwieweit setzen die Sparkassen auf Social Media?

Christel Schwendinger: "Die Dornbirner Sparkasse ist - ebenso wie die anderen vier Sparkassen im Ländle -  auf Facebook vertreten. Hier gilt es am Ball zu bleiben und die neusten Trends und Entwicklungen zu beobachten sowie die passenden Themen für die Kommunikation über diesen Kanal zu finden. Wir arbeiten mit keiner Agentur zusammen, holen uns aber immer wieder ExpertInnen für fachliche Inputs. Eine Herausforderung dabei ist auch, die Grenzen der Vertraulichkeit zu beachten."

Danke für das Gespräch!