Interview des Monats

Sergej Kreibich (Jg. 1971) ist Inhaber der Kreativagentur gobiq in Dornbirn. Wie man Markenwerte im wahrsten Sinne des Wortes zum Erklingen bringen kann und was der neue Markenauftritt der Hypo Vorarlberg alles umfasst, erläutert er im Interview des Monats:

Was hat gobiq bewogen, beim zweistufigen Pitch der Hypo Vorarlberg mitzumachen?

Sergej Kreibich: „Die Hypo Vorarlberg ist mit Sicherheit ein Wunschkunde für jede Agentur im Land. Sie ist mit 860 Mitarbeitern das größte Einzelinstitut Vorarlbergs. Für uns als Agentur war daher klar, dass die Ausschreibung höchste Priorität erhält. 11 Agenturen waren zum Pitch geladen. Dementsprechend groß war die Freude, dass wir uns gegen die starke Konkurrenz durchsetzen konnten. Positiv war, dass wir auf einen vorangegangenen 2-jährigen Markenstrategie-Prozess aufbauen konnten. Der neue Markenkern und die erarbeiteten Werte der Bank waren eine hervorragende Basis für uns Konzept, das die Markenstrategie in ein Marken- und Kommunikationskonzept übersetzt.“

Was umfasste Euren Auftrag?

Sergej Kreibich: „Unsere Aufgabe war es, eine neue Markenstilistik inklusive Logo und Erscheinungsbild sowie eine aufmerksamkeitsstarke Kommunikationskampagne zum Launch der neuen Marke ab dem 1. Oktober zu entwickeln. Wir entschieden uns für eine Modernisierung des bekannten blauen Quadrats. Durch eine starke Reduktion der grafischen Elemente schafften wir es, uns auf das Wesentliche zu konzentrieren – die Farbe Blau und den Schriftzug der Bank. Die Farbe wurde leicht aufgefrischt und die neue Hypo Vorarlberg Typographie wurde eigens für die Bank konstruiert. Das neue Schriftbild spricht eine klare Formsprache, ist flexibel und modern.

Wer hatte die Idee zum Soundlogo? Wie wird es eingesetzt?

Sergej Kreibich: Dies war ebenfalls unsere Idee. Unsere neue Marke sollte alle Sinne verstärkt ansprechen und ganzheitlich wirken. Die Sounddesignerin Cornelia Baumgartner komponierte das Soundlogo, basierend auf dem Ton „H“. Es ist als Brandsound auch für Film, Radiospots, Telefonansage oder sogar als eigener Klingelton einsetzbar. Beim Markenerlebnisabend im Festspielhaus wurde der Brandsound von Musikern des Landeskonservatoriums uraufgeführt - das war ein ganz besonderer Moment.

Die neue Markenstrategie beinhaltet auch eine Kampagne?

Sergej Kreibich: Die neue Kampagne der Bank basiert auf dem Markenkern der Bank – ihren Werten. Diese stehen in sehr enger Beziehung mit der Herkunft der Bank, Vorarlberg. Mit der Kombination aus aussagekräftigen Headlines und Motiven aus dem Ländle entwickelten wir eine eigene Kampagnenmechanik, die den Betrachter zweimal hinsehen lässt. Der zentrale Wert „Ambition“ ist nicht nur innerhalb der Kampagne spürbar sondern ist auch Schwerpunktthema des Magazins VORHABEN, das interessante Geschichten über die Bank, Land und Leute erzählt.

Danke für das Gespräch.