Neuer Leiter der Landespressestelle

Die Landesregierung hat am 28. Februar 2017 mit Florian Themessl-Huber (1980) einen neuen Leiter der Landespressestelle im Vorarlberger Landhaus bestellt, berichtet die wirtschaftspresseagentur.com nach einer Pressemitteilung des Landes. Er folgt in dieser Funktion auf Peter Marte, der die Leitung seit 1987 inne hatte.

Der neue Leiter der Landespressestelle stammt aus Nüziders. Er hat das Bundesgymnasium in Bludenz absolviert und war vor seinem Eintritt in den Landesdienst unter anderem als Büroleiter des damaligen Klubobmanns Karl-Heinz Kopf in Wien tätig. Seit 2012 ist er Pressereferent von Landeshauptmann Markus Wallner. Dieser sagte zu seiner Bestellung: "Ich bedanke mich ausdrücklich bei Peter Marte für seine langjährige Tätigkeit an der Spitze der Pressestelle und wünsche Florian Themessl-Huber alles Gute für die neue Aufgabe." Dem Vernehmen nach wünscht sich Landeshauptmann Wallner einen Relaunch der Landespressestelle, der auch die neuen sozialen Medien stärker als bisher berücksichtigt.

Externe Kommission

Florian Themessl-Huber galt zwar seit Bekanntwerden des Rücktrittes von Peter Marte als Favorit für diese Leitungsfunktion, der Entscheid fiel jedoch durch eine mit Landhaus-externen Experten besetzten Kommission. Florian Themessl-Huber wird seinen neuen Job am 1. April 2017 antreten.