Beschäftigungsformen

Bei einem Arbeitsverhältnis stellt der Arbeitnehmer – Arbeiter oder Angestellter – seine Arbeitskraft in einem Verhältnis persönlicher Abhängigkeit gegen Entgelt einem Arbeitgeber zur Verfügung.

Arbeitsverhältnis
Besondere Merkmale sind Weisungsgebundenheit, Bindung an Arbeitszeiten und Einordnung in eine betriebliche Ablauforganisation. Der Arbeitgeber meldet die Arbeitnehmer bei der Gebietskrankenkasse zur Sozialversicherung an.

Im Unterschied zum Arbeitsverhältnis fehlt bei einem freien Dienstvertrag die persönliche Abhängigkeit. Somit ist keine Bindung an Arbeitszeit und Arbeitsort und keine Kontrolle durch den Auftraggeber gegeben. Möglich ist auch die Vereinbarung, dass sich der freie Dienstnehmer vertreten lassen kann. Freie Dienstnehmer haben keine Ansprüche aus arbeitsrechtlichen Bestimmungen (zum Beispiel keinen Anspruch auf Urlaub, Krankenentgelt, Abfertigung und so weiter). Eine Kündigungsfrist gilt dennoch. Wichtig: Der Auftraggeber hat den freien Dienstnehmer bei der Gebietskrankenkasse zur Sozialversicherung anzumelden.

Bei einem Werkvertrag verpflichtet sich der Nehmer zur Erbringung eines Erfolges oder zur Herstellung eines Werkes. Kennzeichnend ist das eigene wirtschaftliche Risiko, in der Regel nach eigenem Plan und meistens mit eigenen Betriebsmitteln. Im Gegensatz zum Arbeitsverhältnis und zum freien Dienstvertrag muss er also einen „greifbaren“ Erfolg erbringen. Das Honorar kalkuliert der Werkvertragsnehmer und vereinbart es mit dem Werkbesteller. Von fachlichen Anweisungen zur Ausführung des Werkes abgesehen – etwa in einem Pflichtenheft – arbeitet der Werkvertragsnehmer selbständig und unabhängig. Er muss auch für Fehler einstehen (Stichwort Gewährleistung). Theoretisch kann der Werkvertragsnehmer selbst Arbeitnehmer einsetzen oder Teile des Auftrages an Subunternehmer weitergeben – es sei denn, der Vertrag verbietet einen solchen Schritt.

Detailinformationen zu diesen und weiteren Beschäftigungsformen, beispielsweise zur geringfügigen Beschäftigung, bietet die WKO als Download an.

Ansprechpartner in der Wirtschaftskammer Vorarlberg
Rechtsfragen
Dr. Christoph Jenny & Team
Tel.: +43/5522/305 320
http://www.wko.at/vlbg/sp


Fragen zu Wirtschafts- und Gewerberecht
Dr. Werner Fellner
Tel.: +43/5522/305 290
fellner.werner@wkv.at

Mag. Sebastian Knall
Tel.: +43/5522/305 291
knall.sebastian@wkv.at